Über mich

In meiner Kunst widme ich mich bewusst dem Thema "Mutter Erde" und ihrer bedingungslosen Liebe, weil ich mich selbst erinnern durfte, wie schmerzhaft es werden kann, wenn man diese vertrauensvolle Verbindung verliert. Warum entfernen wir uns mehr und mehr von der Natur, warum fehlt uns zunehmend der Bezug, obwohl er doch so lebensnotwendig ist?

Als Inspirationsquellen für meine Arbeit dient mir unter anderem die keltische "Green Man" Bewegung, die tägliche, bewusste Verbindung mit der Natur und ihren Schätzen, das Eintauchen in ursprüngliche, überlieferte Rituale, Praktiken zur Erdung, Sagen, alte Meister und Yoga aber vor allem das Abbild eines kraftvollen Baumes. Allein bei diesem Anblick sind alle Fragen bereits von Mutter Erde beantwortet. An dieses wertvolle Wissen möchte ich erinnern. 

Mein Name ist Janine Mannheim, ich bin 1982 in Mecklenburg Vorpommern geboren und aufgewachsen. Seit dem Jahr 2007 arbeite ich als bildende, freischaffende Künstlerin, ich lebe mit meinen zwei wunderbaren Kindern im schönen Schleswig Holstein, zwischen den Meeren. Das Leben auf einem Resthof mit vielen Tieren, in liebevoller Gemeinschaft und somit in direkter Verbindung zu Mutter Erde, sie ist für mich die Quelle meiner künstlerischen Intention.